Wertvolle Auszeichnung für Thüringens Kugelstoß-König

Die Deutschen Hallen-Meisterschaften der Leichtathletik-Senioren stehen in diesem Jahr am ersten März-Wochenende in Erfurt auf dem Programm: ein Heimspiel für Thüringens Kugelstoß-König Andy Dittmar (Basketball in Gotha). Der 42-Jährige geht nach dem starken Start ins neue Jahr (18,23 Meter beim Hallenmeeting des Thüringer Leichtathletik Verbandes am ersten Januar-Wochenende) als Favorit seiner Altersklasse in den Ring. Doch unabhängig vom Ausgang dieses Wettbewerbes ist ihm schon heute eine großartige Zugabe sicher.

Denn der Deutsche Leichtathletik Verband (DLV) veröffentlichte gestern die Ergebnisse der Wahl zu Deutschlands „Senioren-Leichtathleten des Jahres 2016“, die bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften der Senioren in Erfurt ausgezeichnet werden. Bei dieser Wahl schaffte es der Gothaer Dauerbrenner erstmals in seiner noch jungen Karriere als Senior aufs „Podium“. Er belegt Rang zwei hinter dem Berliner Ausnahme-Sprinter Roland Gröger (M50 / TopFit Berlin), seines Zeichens dreifacher Goldmedaillen-Gewinner der Senioren-Weltmeisterschaften von Perth (Australien). Auf Platz drei folgt Wurf-Spezialist Norbert Demmel (M50 / TSV Unterhaching).

Über den Ausgang der Wahl stimmte eine 33-köpfige Fachjury ab, bestehend aus den Seniorenwarten der Landesverbände, den Mitgliedern des Bundesausschuss Senioren, Medienvertretern und den beiden Vorjahressiegern (Damen / Herren).

„Als Senior bin ich ja sozusagen noch ein junger Spund – umso mehr freue ich mich über diese Auszeichnung“, sagt Andy Dittmar. „Schließlich ist das eine ganz besondere Wertschätzung für die Leistungen, die wir nicht mehr ganz so jungen Athleten noch auf die Beine stellen!“