Unfassbar WM-Silber! U20-Siebenkämpferin Serina Riedel glänzt in Cali

Was für eine "Hammer-Leistung"! Bei den U20-Weltmeisterschaften im kolumbianischen Cali krönte sich Serina Riedel am Donnerstag zur Vize-Weltmeisterin im Siebenkampf und verpasste nur knapp ihren Hausrekord.

Zwei Tage, sieben Disziplinen: Serina Riedel (TSV Zeulenroda) begeisterte in den zurückliegenden Tagen mit einem beherzten und starken Auftritt bei ihren ersten Weltmeisterschaften. Belohnt wurde die junge Siebenkämpferin am Ende mit dem Vize-Weltmeistertitel – ihre erste internationale Medaille. Diese hatte sich die 19-Jährige über beide Tage hart erkämpft. Bereits ihr Auftakt in den Siebenkampf verlief vielversprechend: Nämlich mit einer Zeit von 13,97 Sekunden über 100 Meter Hürden – und das bei ordentlichem Gegenwind von -1,3 Meter pro Sekunde. Ihre Bestzeit verpasste sie knapp um zwei Hundertstelsekunden.

Es folgte der Hochsprung, den sie mit einer Saisonbestleistung von 1,75 Meter abschloss. Ihr Hausrekord steht bei 1,76 Meter. Im Kugelstoßen ließ sie dann einige Punkte liegen und kratzte mit 11,96 Meter an der 12-Meter-Marke, die sie in diesem Sommer schon deutlich übertroffen hatte. Und wie schließt man den ersten Tag am besten ab? Serina Riedel durfte über 200 Meter über eine neue persönliche Bestzeit jubeln. Sie kam nach 24,56 Sekunden ins Ziel. Zur Halbzeit lag sie nach vier Disziplinen auf dem fünften Rang.

Am zweiten Tag wuchs Serina Riedel dann förmlich über sich hinaus: Es begann beim Weitsprung, eine ihrer Paradedisziplinen. Sie dominierte die Konkurrenz mit einer Saisonbestleistung von 6,30 Meter und schob sich auf den dritten Rang nach vorne. Dieser starken Leistung ließ sie im Speerwurf die nächste folgen. Nämlich mit 41,47 Meter und einem neuen Hausrekord. Abschließend folgten die 800 Meter. Zwei Stadionrunden, die sie am Ende zu Silber führten. Sie beendete den Lauf nach 2:25,56 Minuten. In der Summe sammelte sie 5.874 Zähler. Ihre persönliche Bestleistung verpasste sie dabei nur knapp um 20 Zähler, aufgestellt hat sie diese beim Qualifikationswettkampf in Leverkusen.

Das starke Abschneiden der deutschen U20-Siebenkämpferinnen komplettierte Sandrina Sprengel (LG Steinlach-Zollern) mit 5.845 Punkten als Dritte. Es siegte die Finnin Saga Vanninen (6.084 P.). -sam-

Beitrag DLV

Ergebnisse