TLV-Splitter/Sprint: Julian Reus ist Schnellster in Wetzlar

Wetzlar: Beim Meeting „Fast Arms, Fast Legs“ hatte sich am Samstag fast die komplette nationale Sprintelite versammelt. Die schnellsten Beine hatte dabei Julian Reus (LAC Erfurt Top Team), der als Schnellster der Vorläufe in 10,30 Sekunden ins Finale einzog. Trainingspartner Luis Brandner erreichte in 10,59 Sekunden das C-Finale. Das A-Finale gewann Julian Reus in 10,33 Sekunden, Luis Brandner konnte sich in seinem Finale auf 10,53 Sekunden steigern. In der männlichen Jugend U20 erreichte Malte Stangenberg (LC Jena) in seinem Vorlauf über 100 Meter in 10,92 das Finale, in dem er sich als Zweite auf 10,77 Sekunden verbesserte. Über 200 Meter lief es beim Schützling von Trainer Rico May etwas besser, er blieb als Zweiter in 21,71 Sekunden nur vier Hundertstel über seiner bisherigen Bestzeit. Speerwerfer Tom Meier (LC Jena) kommt immer besser in Schwung – und seiner Bestmarke (73,19 m) immer näher. In einer tollen Serie ragten als Siegerweite 72,97 Meter aus dem fünften Versuch heraus. Ergebnisse

Graz: Die Wettkampftour durch Österreich führte Tiffany Eidner (Bad Lobenstein TC) am Samstag nach Graz. Im Sprintfinale gab sie ordentlich Gas und wurde in 11,76 Sekunden Zweite. Im Weitsprung Mixed standen für sie 5,48 Meter im Protokoll. Ergebnisse