TLV-Splitter: Thüringer Sportlerwahl und Trainerpreis

Erfurt. Thüringen wählt – Sportlerumfrage ist gestartet. Mit einigen Neuerungen geht die Wahl der Thüringer Sportler des Jahres in ihre 31. Auflage. Der Landessportbund Thüringen, die Stiftung Thüringer Sporthilfe und der Thüringer Sportjournalistenclub haben sich gemeinsam mit dem Thüringer Behinderten- und Rehabilitationssportverband und der Sportlerwahl-Jury dazu entschieden, die bisherige eigenständige Kategorie der Behindertensportler*innen in die bestehenden Kategorien Frauen, Männer und Mannschaft zu inkludieren. Zudem wurde die Zahl der nominierten Sportler*innen auf zehn pro Kategorie erweitert.

Bei den Männern ist Vorjahressieger Jonathan Hilbert erneut einer der Kandidaten. Der Geher der LG Ohra Energie wurde Fünfter über 35 Kilometer bei den Heim-Europameisterschaften in München und gewann Bronze mit den deutschen Gehern bei den Team-Weltmeisterschaften im Oman. Der 27-Jährige steht mit neun weiteren sehr erfolgreichen Sportlern wie den Wintersport-Assen Patrick Beckert (Eisschnelllauf), Christopher Grotheer (Skeleton), Philipp Horn und Erik Lesser (Biathlon), Max Langenhahn und Johannes Ludwig (Rennrodeln) und Moritz Seider (Eishockey) sowie Turner Nils Dunkel und Rollstuhl-Basketballer Aliaksandr Halouski auf der Kandidatenliste.

Alle Sportfans können nun bis zum 11. Dezember online oder per Stimmzettel ihre Sportstars des Jahres 2022 wählen. Die Bekanntgabe der Thüringer Sportler des Jahres 2022 erfolgt am 17. Dezember. Ihre Pokale erhalten die Thüringer Sportler des Jahres bei einer Ehrungsveranstaltung im Frühjahr 2023. Der genaue Termin und Ort sind derzeit noch offen. -PM/sam- Komplette PM II Abstimmung

Friedrichroda. Bereits Mitte Oktober wurden die Trainerpreise für zehn engagierte Thüringer Trainer im Nachwuchsleistungssport von der Thüringer Sporthilfe vergeben. Das Schaubergwerk der Marienglashöhle Friedrichroda bot den entsprechenden Rahmen für diese Veranstaltung. Seit 2013 hat die Stiftung mit den Trainerpreisen (vormals Trainerförderung) ein ihr schon immer am Herzen liegendes Thema in einer eigenen Veranstaltung nur für Trainer verankert. Aus den Vorschlägen der Thüringer Landesfachverbände wählte der Vorstand der Stiftung zehn Trainer für diese dotierte Förderung aus. Und die Auswahl zeigt die breite Vielfalt der tätigen Trainer. Zu den diesjährigen Preisträgern zählte mit Tobias Schneider auch ein hauptamtlicher Stützpunkttrainer vom Thüringer Leichtathletik-Verband. Urlaubsbedingt konnte er seinen Preis an diesem Tag nicht entgegennehmen. Nachgeholt wird diese Auszeichnung nun am kommenden Samstag bei einer TLV-Veranstaltung in Luisenthal.

In der aktuellen Zeitschrift "Thüringen Sport" vom Landessportbund Thüringen gibt es eine größere Porträtgeschichte über den Erfurter Sprinttrainer. -PM/sam- Komplette PM II Trainer vorgestellt