TLV-Splitter: Karl Junghannß mutig, aber ohne Norm

La Coruna. Die Team-Europameisterschaften im tschechischen Podebrady waren für Geher Karl Junghannß die letzte Chance für den dritten und letzten Olympia-Startplatz über 50 Kilometer. Trotz erfüllter Norm sicherte sich diesen Nathaniel Seiler (TV Bühlertal). Seinen Olympia-Traum aufgeben? Nein. Nur drei Wochen nach der Team-EM stand Karl Junghannß nun am Samstag beim Internationalen Geher-Meeting in La Coruna (Spanien) über 20 Kilometer an der Startlinie. Er wollte versuchen, die Norm über die kürzere Distanz von 1:21:00 Stunden anzugreifen. Der 25-Jährige ging ein mutiges Rennen, am Ende gingen ihm die Kräfte aus. Er belegte in 1:24:48 Stunden den 41. Platz. -sam-