Jena/Erfurt: Auftakt der Hochspringer, Tradition mit Meisterschaft

Wir wünschen allen Leichtathleten, Trainern und Übungsleitern, Kampfrichtern und Wettkampforganisatoren wie auch unseren Unterstützern und Sponsoren für die Leichtathletik in Thüringen ein frohes, gesundes wie erfolgreiches Neues sowie einen fabelhaften Start in das noch frische Jahr. Es beginnt mit einer Premiere und setzt sich einen Tag später mit einem traditionellen Meeting fort.

Jena. Das neue Jahr beginnt mit einer Premiere: In Jena heben die Hochspringer erstmals am Dreikönigstag (Freitag, 6. Januar) ab. Klein, aber fein – so kommt die erste Auflage des Meetings daher. Bis vor wenigen Tagen lief noch die Anmeldung für das 1. Jenaer Hochsprungmeeting, das in der Laufhalle stattfinden wird. Anmeldungen liegen von 17 Sportlerinnen und Sportler aus neun Vereinen vor. Im Fokus stehen natürlich die Lokalmatadore wie Finn Friedrich (WSSV Suhl 1990), Cedric Spieß (Erfurter LAC), Nils Ferber oder Aurora Klotz (beide LC Jena), die am Jenaer Sportgymnasium lernen und trainieren. Mitbringen darf jeder Athlet seine Anlaufmusik. In Anlehnung an das ehemalige Meeting „Hochsprung mit Musik“ in Arnstadt. Alle Infos zum Meeting hier

Erfurt. Nur einen Tag später setzt sich eine Tradition fort. Nämlich mit der 13. Auflage des TLV-Hallenmeetings in der Hartwig-Gauder-Halle in Erfurt. Gemeldet haben über 400 Teilnehmer mit knapp 1.000 Meldungen für die einzelnen Disziplinen. Die Teilnehmerfelder in den unterschiedlichen Altersklassen lassen auf vielversprechende und spannende Wettkämpfe hoffen. Ebenso wird es wohl für die meisten Athleten der Einstieg in die Hallensaison sein. In das Hallenmeeting integriert ist der erste Teil der Hallen-Landesmeisterschaften über 400 Meter, 3.000 Meter und im Bahngehen. Alle Infos zum Meeting und zu den THLM hier - sam-