Genf: Julian Wagner bestätigt Topzeit

Doppelstart für Julian Wagner: Beim Genfer Meeting „ATLETICAGENÈVE“ startete Julian Wagner am Samstag zunächst in der DLV-Sprint-Staffel, anschließend folgte der Einzelstart über 100 Meter. Im Einzel bestätigte er seine Topzeit aus der Vorwoche.

Den Auftakt beim Bronze-Meeting gab es mit der DLV-Sprint-Staffel in der Besetzung Joshua Hartmann (ASV Köln), Julian Wagner (LC Top Team Thüringen), Owen Ansah (Hamburger SV) und Marvin Schulte (SC DHfK Leipzig). Das Quartett setzte sich in 38,66 Sekunden durch. Danach folgte der Start im Einzel, wo es viel Geduld brauchte. Bis das Feld richtig ins Rollen kam, brauchte es mehrere Versuche. Von den vier Fehlstarts ließ sich Julian Wagner aber nicht aus der Ruhe bringen. Er behauptete sich in einem sehr internationalen Feld in 10,12 Sekunden als Dritter und bestätigte seine Topzeit aus Regensburg.

„Er hat das prima gemacht. Außerdem hat er den aktuell Jahresschnellsten Owen Ansah geschlagen. Das zeigt, er hat eine sehr gute Form, er in Richtung Deutsche Meisterschaften, Welt- und Europameisterschaften auf einem sehr guten Weg ist und wir gut gearbeitet haben. Außerdem hat er in diesem sehr internationalen Feld gezeigt, dass er in Europas Spitze dabei ist“, sagte sein Trainer Tobias Schneider. -sam-

Ergebnisse