Erfurt: Virtuelle Tickets für Nationales Indoor-Meeting

Vollbesetzte Tribünen, rhythmisches Klatschen, Anfeuerungsrufe: Dieses Bild prägte die bisherigen Auflagen des Nationalen Hallenmeetings Erfurt Indoor. Die 8. Auflage am 2. Februar in der Hartwig-Gauder-Halle muss Corona-bedingt ohne Zuschauer auskommen. Keine einfache Situation für alle Beteiligten. Dennoch ist es für die Aktiven ein wichtiger Wettkampf, den sie dringend auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio brauchen. Die zwölf Bewerbe sind gespickt mit nationalen DLV-Topathleten wie Julian Reus (Top Team Thüringen), Marc Reuther (LG Eintracht Frankfurt), Christina Hering (LG Stadtwerke München) oder Gesa-Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier).

Keine Zuschauer bedeutet für den Veranstalter, dass eine wichtige Einnahmequelle zur Finanzierung der Veranstaltung fehlt. Aus diesem Grund hat sich der Erfurter LAC dazu entschieden, „virtuelle Tickets“ für das Meeting anzubieten. Diese bieten zwar keinen Zugang in die Halle, aber mit diesen Eintrittskarten können Ticket-Käufer die Veranstaltung unterstützen und sich im Gegenzug einige Vorteile für die Auflage im nächsten Jahr sichern. Angeboten werden die „virtuellen Tickets“ in vier Preiskategorien: 10, 15, 20 und 50 Euro. Außerdem werden unter allen Ticket-Käufern fünf von bekannten Erfurter Leichtathleten signierte TopTeamThüringen-Trikots verlost.

Alle weiteren Informationen zum „virtuellen Ticket“ wie auch das Bestellformular erhalten Sie auf der Homepage des Veranstalters.