Erfurt: Doppel-Siege für Pascal Künne und Verena Wesser

Außerhalb der Erfurter Hartwig-Gauder-Halle traten am Samstag die Winterwerfer in Aktion. Sie ermittelten bei den Männern/Frauen, Senioren/Seniorinnen sowie in der U18 die Thüringer Meister. In der U18 feierten Pascal Künne und Verena Wesser Doppelsiege, bei den Senioren erwies sich die M60 als die am stärksten besetzte Altersklasse.

Mit dem 2-Kilo-Diskus erreichte Johann Drilltzsch eine neue Bestmarke, er gewann mit 44,72 Metern. „Ziel für ihn sind die Mitteldeutschen Meisterschaften und eine gute Vorbereitung für die Deutschen Jugendmeisterschaften im Winterwurf in Sindelfingen“, sagte sein Trainer Richard Debuch. Im Speerwurf ging der Titel an Constantin Nitsch (LAV Elstertal Bad Köstritz; 48,14 m), der mit dem Diskus den zweiten Platz mit 41,17 Metern belegte. In der Frauenkonkurrenz waren Nelly Böhme (LV Gera) mit dem Hammer (46,13 m) und Annika Plehn (LAV Elstertal Bad Köstritz; 30,09) mit dem Speer erfolgreich.

Zwei Starts, zwei Siege: So lässt sich der Auftritt von Pascal Künne (LAV Elstertal Bad Köstritz) auf einen Nenner bringen. Mit dem Diskus dominierte der die U18-Konkurrenz, die er mit 44,89 Metern für sich entschied. Eine neue Bestmarke stand für ihn mit dem 700-Gramm-Speer im Protokoll. Im sechsten und letzten Versuch steigerte er sich auf 51,09 Meter. Dicht gefolgt von Moritz Zigawe (Ohrdrufer LV; 49,60 m) und Elias Kron (KSSV Victoria Weimar/Schöndorf; 48,30 m). Mit dem Hammer siegte Ricardo Böttcher (LAV Elstertal Bad Köstritz; 37,88 m). Ein guter Saisoneinstieg gelang Verena Wesser (LV Gera) mit dem Hammer. Ihr weitester Versuch war der fünfte, wo sie ihr Arbeitsgerät auf 54,16 Meter warf. Mit dem Diskus waren es 32,80 Meter. Auch sie war mit zwei Titeln erfolgreich. Ihr beiden Ziele heißen ebenso Mitteldeutsche Meisterschaften sowie Deutschen Jugendmeisterschaften im Winterwurf in Sindelfingen. Mit dem Speer setzte sich Lina Joelle Abicht (LG Erfurt; 40,42 m) durch.

Bestleistungen und starke M60

Bei den Senioren trumpfte in der M30 Florian Ludwig (SV Victoria Mechterstädt) mit Diskus (31,60 m) und Hammer (41,59 m) mit guten Leistungen auf. Das Speerwerfen entschied Marcus Brieger (TuS Schmölln) mit 49,81 Metern für sich. In der M35 dominierte der LAV Elstertal Bad Köstritz: Stephan Vogel gewann mit dem Diskus (36,10 m) und dem Speer (34,56 m). Mit zwei Bestmarken im Gepäck konnte Ludwig Döring (SV Sömmerda) die Heimreise antreten. Sowohl mit dem Diskus (32,53 m) als auch mit dem Speer (40,93 m) lieferte er gute Leistungen in der M50 ab. Den Diskus-Sieg in der M55 ging an Timo Krinke (LAV Elstertal Bad Köstritz; 34,70m). Mit Uwe Gruner (LSV Lok Arnstadt) hatte er einen Konkurrenten im Kampf um den Titel in Speerwurf. Den erwarf sich Uwe Gruner mit 35,82 Metern.

Die am stärksten besetzte Altersklasse war die M60. Da kam so etwas wie Wettkampf-Feeling mit Konkurrenz-Charakter auf. Dabei setzte sich im Diskuswurf Uwe Türk-Noack (Apoldaer LV 90) mit 38,42 Metern durch. Die weiteren Podestplätze belegten Stefan Salge (PSV Erfurt; 36,67 m) und Holger Fromm (ASV Erfurt; 24,07 m). Im Hammerwurf holte sich Stefan Salge mit 27,78 Metern den Titel. Mit dem Speer war wiederum Uwe Türk-Noack der beste, er gewann mit 35,48 Metern vor Stefan Salge (26,75 m) und Andreas Häusler (SV Hermsdorf; 26,17 m). In der M70 war Peter Reiser (1. TSV Bad Salzungen 1990) im Speerwurf mit 27,60 Metern erfolgreich.

In der M75 holte sich Manfred Milz (LG Bad Blankenburg) mit dem Diskus (23,59 m) und dem Speer (20,53 m) konkurrenzlos die Titel. Einen Dreifacherfolg feierte Manfred Löhn (ASV Erfurt) in der M80. Er gewann die Konkurrenzen mit dem Diskus (22,48 m), dem Hammer (25,99 m) und dem Speer (13,44 m). In der W45 gewann Nicole Müller (KSSV Victoria Weimar/Schöndorf) das Diskuswerfen mit 20,80 Metern. Titel-Hattrick für Susann Schmieder (LAV Elstertal Bad Köstritz), die in der W50 das Diskuswerfen (23,89 m), das Hammerwerfen (26,05 m) und das Speerwerfen (20,29 m) für sich entschied. -sam-

Ergebnisse