Dresden: Karl Junghannß steigert Halbmarathon-Bestzeit

Im Vorjahr überraschte Top-Geher Karl Junghannß (LAC Erfurt Top Team) bei seinem Marathon-Debüt in Frankfurt, als er auf Anhieb in 2:17:54 Stunden bester Deutscher wurde. Seine Bestzeit im Halbmarathon verbesserte der 24-Jährige am Sonntag beim "Invitational Run" in Dresden. Zwei Wochen nach seinem Wettkampf in Dudince, als er die Olympia-Norm über 50 Kilometer Gehen unterbot, bewältigte er die Halbmarathon-Distanz in 1:03:52 Stunden als Siebter. Über 10 Kilometer kamen Theodor Popp (TSV 1880 Gera-Zwötzen; 32:00 min), Robin Müller (Erfurter LAC; 32:26 min) sowie Sebastian Harz (SV Hermsdorf; 32:47 min) auf die Ränge 20, 22 und 24. Der "Laufszene Invitational Run" wurde als reines Eliterennen auf einem Rundkurs im Großen Garten in Dresden ausgetragen.

Nachtrag: Die Halbmarathon-Bestzeit von Karl Junghannß war zugleich neuer Landesrekord. Er verbessterte die alte Bestmarke von Torsten Trampeli (ESC Erfurt), aufgestellt am 4. April 1993, um 70 Sekunden.

Ergebnisse

Larasch: Interview mit Karl Junghannß