DM Senioren Mehrkampf - Drei Tage spannende Seniorenmeisterschaften auf hohem Niveau

Zella-Mehlis – Die Ruppbergstadt Zella-Mehlis richtete als gefragte Hochburg der Senioren-Leichtathletik in Deutschland trotz Corona-Pandemie auch 2020 die Deutschen Seniorenmeisterschaften im Mehrkampf, das nunmehr zum fünften Mal infolge sowie die ersten Deutschen Meisterschaften im Gewichtwurf aus.

Grundlage für die Ausrichtung der einzigen nationalen Meisterschaft für Senioren 2020 in Deutschland war ein vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV), vom Landratsamt Meiningen-Schmalkalden, der Stadt Zella-Mehlis, vom Thüringer Leichtathletik-Verband (TLV) in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Leichtathletik des TSV Zella-Mehlis erarbeitetes und genehmigtes Infektionsschutzkonzept. „Der Arbeitsaufwand war enorm und lässt sich nicht in Worten noch Stunden beschreiben“, resümieren die Organisatoren um Günter Karl (Abteilungsleiter LA des TSV Zella-Mehlis).
Dank einer geschlossenen Gemeinschaft funktionierte alles aufs Beste so dass die Worte des DLV-Vizepräsidenten Dr. Matthias Reick Balsam waren als er sagte: „Alle 253 Teilnehmer aus 149 Vereinen sind gesund angereist und nach drei spannenden Wettkampftagen auch wieder gesund und zufrieden abgereist.“  „Aufgrund der guten Erfahrungen mit Thüringen als Ausrichter von Seniorenmeisterschaften haben wir angesichts der Corona-Pandemie ein gutes Zeitfenster gefunden“, so Reick weiter, „dass die Athletinnen und Athleten trotz bisher weniger oder keiner Wettkämpfe beste Leistungen abrufen konnten. Dazu zählt der Weltrekord im Gewichtwurf von Eva Nohl (TSV Langenzenn) in der W70 mit 14,19 Meter.

Aber auch die kleine Equipe des Thüringer Leichtathletik-Verbandes wartete mit einer Reihe von Erfolgen auf. So verteidigte Rudolf König (Saalfelder LV) mit 3463 Punkten seinen Titel aus dem Vorjahr in der M65. Seine beste Leistung erzielte der mehrfache Senioren-Weltmeister im 200m-Sprint in 26,89 Sekunden. Stark unterwegs war Uwe Türk-Noack (Apoldaer LV), der sich mit 3384 Punkten im Fünfkampf die Silbermedaille hinter Kai-Steffen Frank (LAC Essingen) mit 3466 Zählern sicherte. Ludwig Döring (SV Sömmerda) verpasste als Vierter der M45 nur knapp eine Medaille. Stark seine 43,42 m im Speerwurf. Einen weiteren 4. Platz erkämpfte Stephan Vogel (LAV Elstertal Bad Köstritz) in der M35 mit 2278 Punkten. Der dritte der Hallen-DM, Detlef Döpping (Gothaer LAC) landete in der M60 auf dem 6. Rang. Die Wurfdisziplinen sind eben meine Schwächen“, so der Gothaer. -schwabe-

Weitere Ergebnisse: Fünfkampf, M40: 13. Enrico Schumann (LAV Elstertal Bad Köstritz) 1764; M70: 8. Heribert Krebs (TSV Zella-Mehlis) 2402; Gewichtwurf: W45, 3. Britt Holland (TV Zella-Mehlis) 8,45; W50: 5. Ines Jaensch (TSV Zella-Mehlis) 9,78.

 

Link zu den Ergebnissen (leichtathletik.de)