Bernhausen: Serina Riedel kämpft sich durch

Sie hat sich durchgekämpft: Als Vierte beendete Serina Riedel das Junioren-Mehrkampfmeeting in Bernhausen. In der U20-Konkurrenz sammelte die junge Siebenkämpferin 5.093 Punkte. Bei der Siegerehrung konnte sie schon wieder ein bisschen lächeln.

Der zweite Wettkampftag präsentierte sich nass und kalt, er verlief für Serina Riedel solide. Begonnen mit dem Weitsprung und einem Tagessieg von 5,79 Meter. Mit dem Speer standen 35,76 Meter im Protokoll und den abschließenden Lauf über 800 Meter beendete sie in 2:29,37 Minuten. „Sie hat sich durchgekämpft, den Wettkampf beendet, über 5.000 Punkte gesammelt – und das Wichtigste: Wir ist ohne Verletzungssorgen aus dem Wettkampf herausgegangen“, resümierte Trainer Tom Mäusebach.

Das Wochenende brachte Licht und Schatten. Dennoch hatte dieser Verlauf auch seine gute Seiten. „Man kann aus diesem Wettkampf viel mehr mitnehmen und man lernt mehr daraus, auch als Coach“, sagte Tom Mäusebach, der seiner Athletin jetzt eine zweiwöchige Pause geben wird. Diese Zeit braucht es jetzt einfach, um den Kopf wieder frei zu bekommen. Obwohl es in dieser Zeit auch die eine oder andere lockere Einheit geben wird.

Nach den offenen Mitteldeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Halle war dies ihr zweiter Siebenkampf innerhalb von einem Monat. „Wir haben an diesem Wochenende gemerkt, wie wertvoll die 5.625 Punkte aus Halle sind“, merkte Tom Mäusebach an. -sam-

Ergebnisse