Stellenausschreibung Stützpunkttrainer/in am Landesleistungszentrum Jena für den Bereich Sprint

Der Thüringer Leichtathletik-Verband e.V. schreibt zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als

Stützpunkttrainer/in am Landesleistungszentrum Jena für den Bereich Sprint

aus.

Die Stelle ist vorerst befristet bis zum 31.12.2020.

Voraussetzungen:
•    erfolgreich abgeschlossenes Studium Trainings- und Sportwissenschaft (z.B. Diplomtrainer/in;

      Diplomsportlehrer/in oder vergleichbarer Abschluss)
•    Mind. B-Lizenz in der Sportart Leichtathletik (Block Sprint)
•    Erfahrung als Trainer/in im Nachwuchsleistungssport
•    Team- und Kommunikationsfähigkeit, soziale und pädagogische Kompetenz
•    Kenntnisse in der Vereins- und Verbandsarbeit
•    Gute praktische Kenntnisse der MS-Office-Programme Word, Excel, Outlook und Power Point
•    Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für PKW
•    Flexibilität, Belastbarkeit und hohe Einsatzbereitschaft (ggf. auch an den Wochenenden)

Ihre Hauptaufgaben:
•    Vereinsunabhängige und vereinsneutrale leistungssportliche Betreuung von Sportlern des

      Landesleistungszentrums in Jena im Sprintbereich der U16 (U18)
•    Sportliche Ausbildung der Athletinnen und Athleten im Grundlagen- und Aufbautraining
•    Trainings-, Lehrgangs- und Wettkampfplanung sowie Durchführung
•    Mitarbeit bei der Talentsichtung und Förderung
•    Aufgabenbezogene Zusammenarbeit mit den Sportschulen und Internaten sowie mit Eltern der

      Sportler und ihren Heimatvereinen/Heimtrainern
•    Einhaltung des WADA-Codes 2017

Vergütung erfolgt nach der Arbeits- und Vergütungsordnung des Landessportbundes Thüringen e.V. für Trainer im Nachwuchsleistungssport  

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung inclusive Lebenslauf, Zeugnissen und dem frühestmöglichen Eintrittstermin bis zum 21.07.2017 an: Thüringer Leichtathletik-Verband e.V., Johann-Sebastian-Bach-Str. 2, 99096 Erfurt z. Hd. des Präsidenten Heinz-Wolfgang Lahmann, oder per E-Mail an: lahmann@tlv-sport.de.

Hinweis:
Im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.
Die Bewerbungsunterlagen werden nur bei Vorliegen eines ausreichend frankierten Rückumschlages an den Adressaten zurückgesandt.